Landkreis Erding Landkreis Erding Elektronikschrott
Navigation Abfallwirtschaft

Elektro- und Elektronikaltgeräte

Als Elektro- und Elektronikaltgeräte (ElektroG) im Sinne des Gesetzes gelten bewegliche (nicht stationär montierte), elektrisch betriebene ( max. ~1000 V/-1500 V) und in privaten Haushalten nutzbare Geräte.

Das ElektroG schreibt die Sammlung in sechs verschiedenen Gerätegruppen vor, daher gilt künftig folgende Einteilung:
  1. Haushaltsgroßgeräte
  2. Kühlgeräte
  3. Bildschirmgeräte
  4. Gasentladungslampen
  5. Haushaltskleingeräte, elektrische Werkzeuge und Spielzeuge, IT-Geräte, Geräte der Unterhaltungselektronik
  6. Photovoltaikmodule
Weitere Informationen zur Sammlung der Elektro- und Elektronikaltgeräte

Gemäß dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz werden künftig alle neuen Elektrogeräte mit der durchgestrichenen Abfalltonne gekennzeichnet. Das Symbol weist daraufhin, dass dieses Gerät nicht über den Hausmüll entsorgt werden darf. Wegen der hohen Schadstoffbelastung der Elektroaltgeräte im Hausmüll, verpflichtet das Gesetz die Besitzer zur separaten Entsorgung der Altgeräte. 

Um wichtige Ressourcen zu schonen werden bei der stofflichen Verwertung die Geräte in verschiedene Fraktionen wie Metalle, Glas, Kunststoffe usw. getrennt und in den Stoffkreislauf zurückgeführt. So können aus 14 Tonnen Elektrogeräten beispielsweise 1 Tonne Kupfer gewonnen werden. Um die gleiche Menge des Metalls aus Bergwerken zu schürfen, müssen bis zu 1000 Tonnen Gestein bearbeitet werden.
 

Wo können die Geräte entsorgt werden

  • Gerätegruppe 1
    Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen, Spülmaschinen, Geschirrspüler, Wäschetrockner, Elektroherde...
    werden an folgenden Recyclinghöfen angenommen: Dorfen, Erding-Rennweg, Müllumladestation Sollacher Forst - Isen, Wartenberg, Taufkirchen (Vils)
         
  • Gerätegruppe 2
    Kühlgeräte - Kühl- und Gefriergeräte, Gefriertruhen, Klimageräte…
    werden an folgenden Recyclinghöfen angenommen: Dorfen, Erding-Rennweg, Müllumladestation Sollacher Forst - Isen, Wartenberg, Taufkirchen (Vils)
        
  • Gerätegruppe 3
    Bildröhrengeräte, Flachbildschirme und Monitore 
    werden an folgenden Recyclinghöfen angenommen: Dorfen, Erding-Rennweg, Hörlkofen, Müllumladestation Sollacher Forst - Isen, Taufkirchen, Wartenberg
       
  • Gerätegruppe 4
    Gasentladungslampen wie Leuchtstoffröhren, Metalldampflampen, Energiesparlampen...
    werden an folgenden Recyclinghöfen angenommen: Dorfen, Erding-Rennweg, Hörlkofen, Müllumladestation Sollacher Forst - Isen, Taufkirchen, Wartenberg
        
  • Gerätegruppe 5
    Informations- und Telekommunikationsgeräte, Unterhaltungselektronik wie Rechner, Drucker, Scanner, Notebooks, Kopiergeräte, Telefone, Handy, Anrufbeantworter, Faxgeräte, Radios, Videorekorder, CD-Player, Taschenrechner, Haushaltskleingeräte wie elektrische Küchengeräte, elektrische Werkzeuge, elektrische Spielzeuge, elektrische Medizintechnik, elektronische Sportgeräte...
    werden an folgenden Recyclinghöfen angenommen: Dorfen, Erding-Rennweg, Hörlkofen, Müllumladestation Sollacher Forst - Isen, Taufkirchen, Wartenberg
       
  • Geräteruppe 6
    Photovoltaikmodule werden an der Müllumladestation in Isen angenommen.
       
  • Entsorgung von Nachtspeichergeräten
    Nachtspeicheröfen werden an der Müllumladestation in Isen kostenlos angenommen. Aufgrund der Asbest-Problematik müssen die Nachtspeichergeräte unzerlegt und staubdicht in Kunststofffolie verpackt sein.

Energiesparlampen werden an allen Recyclinghöfen angenommen. Aufgrund der in ihnen verbauten elektronischen Bauelemente gelten auch LED-Lampen als Elektroschrott und sind daher wie Energiesparlampen zu entsorgen.

Diese Elektrogeräte werden nicht gesammelt

  • Ortsfest betriebene Anlagen und Geräte wie Boiler und Klimaanlagen
  • Fertigungsroboter
  • Installationsmaterial wie Schalter, Verteiler, usw.
  • Leuchten wie Wohnzimmer-, Steh- oder Wandlampen
  • Geräte deren Primärenergie nicht elektrisch ist

Merkblatt