Landkreis Erding Landkreis Erding Problemmüll
Navigation Abfallwirtschaft

Die Problemmüllsammlung

Die ProblemmüllsammlungAls Problemmüll werden die Abfälle bezeichnet, die schädlich auf Menschen, Tiere und Umwelt wirken. Aus diesem Grund dürfen sie nicht mit den üblichen Haushaltsabfällen in der Mülltonne und auch nicht im Abwasser entsorgt werden.

Farben, Lacke, Lösungsmittel, Chemikalien und vieles andere werden im Landkreis bei der Problemmüllsammlung erfasst. Das Giftmobil fährt 60 Sammelstellen an, darunter befindet sich bestimmt eine in Ihrer Nähe. 
 
Ein Teil der gesammelten Problemabfälle wird wieder aufbereitet. Der Rest wird in einer speziellen Sondermüllverbrennungsanlage verbrannt oder auf einer Sondermülldeponie abgelagert.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bringen Sie die Produktreste in ihrer Originalverpackung. 
  • Schütten Sie nichts zusammen und vermischen Sie nichts; es könnte zu unerwünschten und gefährlichen Reaktionen kommen.
  • Stellen Sie den Problemmüll nicht unbeaufsichtigt ab bevor das Giftmobil da ist.
  • Spraydosen mit problematischem Inhalt gehören zur Problemmüllsammlung. Geben Sie nur völlig restentleerte Spraydosen in die Dosencontainer.
  • Die Annahme erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.
  • Für Gewerbebetriebe ist die Abgabe von Kleinmengen kostenpflichtig.
  • Das Giftmobil ist an den einzelnen Sammelstellen zu festgelegten Terminen bis zu dreimal pro Jahr. 

Das wird bei der Problemmüllsammlung angenommen:

  • Abbeizen
  • Abflußreiniger
  • Aceton
  • Autopolitur
  • Backofenreiniger
  • Bitumen flüssig
  • Bremsflüssigkeit
  • Chemikalien
  • Chromputzmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Düngemittelreste
  • Entfärber
  • Entkalker
  • Entroster
  • Entwickler
  • Farben und Lacke
  • Fleckenmittel
  • Flüssigkleber
  • Fotochemikalien
  • Frostschutzmittel
  • Gifte
  • Glycerin
  • Haarfärbemittel
  • Holzschutzmittel
  • Imprägniermittel
  • Insektenschutzmittel
  • Kaltreiniger
  • Kondensatoren
  • Kunstharze pastös
  • Kühlerflüssigkeit
  • Lacke
  • Lasuren
  • Laugen
  • Lösungsmittel
  • Metallreiniger
  • Möbelpolitur
  • Nagellackentferner
  • Natronlauge
  • Nitritpökelsalz
  • Nitroverdünnung
  • Ölfilter
  • Ölige Abfälle
  • Petroleum
  • Pflanzenschutzmittel
  • Pinselreiniger
  • Quecksilber
  • Quecksilberthermometer
  • Rattengift
  • Rostschutzmittel
  • Rostumwandler
  • Saatbeizmittel
  • Säuren
  • Salmiak
  • Salze
  • Sanitärreiniger
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Schmierfette
  • Sekundenkleber
  • Spiritus
  • Terpentin
  • Unkrautvernichtungsmittel
  • Unterbodenschutz
  • Verdünner
  • Waschbenzin
  • WC-Reiniger

Was wird nicht angenommen:

Dispersionsfarben, Druckgasflaschen (Feuerlöscher), Medikamente, Munition, Sprengkörper, Feuerwerkskörper, infektiöse Abfälle, eingetrocknete Farben und Lacke, tote Tiere.

Altöl aus Motoren und Getrieben wird nur gegen Gebühr angenommen.
Kostenlos dagegen ist die Rückgabe von Altöl an den Handel in der Größenordnung der Kaufmenge, bei Vorlage der Kaufquittung.