Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Pressemitteilungen des Landkreises Erding

Meldungen suchen & filtern

Info

Ab sofort: Krankentransport-Rufnummer 19222 ist nur noch mit der Vorwahl 08122 erreichbar

22.01.2020: Die offizielle Notrufnummer für Rettungsdienst und Feuerwehr ist sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU die 112. Die 112 ist überall ohne Vorwahl erreichbar. Über die 112 erreicht man im Notfall sowohl aus dem Festnetz als auch aus dem Mobilfunknetz die zuständige Integrierte Leitstelle, die unverzüglich die erforderlichen Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr alarmiert und somit schnellstmögliche Hilfe gewährleistet.
Abschluss Weiterbildung „Leitung einer Station“

Abschluss Weiterbildung „Leitung einer Station“

24.12.2019: Jede Station bzw. Abteilung in einem Krankenhaus benötigt eine/n kompetente/n Gesundheits- und Krankenpfleger/In, welche die Verantwortung für die Organisation der Pflege und die Koordinierung der Mitarbeiter übernimmt. Damit sich die entsprechenden Pflegekräfte die benötigten Kompetenzen aneignen können, hat das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im letzten Jahr mit der Weiterbildung „Leitung einer Station / einer Abteilung“ in sein Programm aufgenommen. Bereits seit Juli 2018 ist das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) anerkannte Weiterbildungsstätte im Bereich der Weiterbildung Leitung einer Station / einer Abteilung.
Landkreis Erding - Kreistag

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Entwicklung Klinik Dorfen

10.12.2019: Die CSU-Kreistagsfraktion hat am 21. Oktober 2019 beantragt, weitere Entwicklungsmöglichkeiten für den Klinikstandort Dorfen aufzuzeigen und nach erfolgreicher Prüfung auch umzusetzen. Landrat Martin Bayerstorfer begrüßt den Antrag ausdrücklich. „Wir sollten die Klinik Dorfen nicht auf dem jetzigen Stand belassen“, so der Landrat, „sondern darüber nachdenken, wie wir sie zukunftsgerecht weiter entwickeln können.“
Klinikum Landkreis Erding

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Konzept zur Betreuung demenzkranker Patienten

10.12.2019: Die CSU-Kreistagsfraktion hat am 8. April 2019 die Erarbeitung eines Konzepts beantragt, wie die Pflegekräfte im Klinikum Landkreis Erding bei der Betreuung demenzkranker Patienten unterstützt werden könnten. Bislang werden dort noch keine speziellen Maßnahmen getroffen, da die Zusatzkosten für die spezielle Betreuung demenzkranker Patienten in Krankenhäusern von den Krankenkassen nicht übernommen werden.
Klinikum Landkreis Erding

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Schwerpunktversorger

10.12.2019: Um das Klinikum Landkreis Erding mittel- und langfristig zukunftsgerecht auszurichten, planen die Verantwortlichen derzeit, den Schritt vom Regelversorger zum Schwerpunktversorger zu gehen. „Das ist ein lohnenswertes Ziel“, so Landrat Martin Bayerstorfer. „Dabei wäre beispielsweise die Etablierung einer Pädiatrie, aber auch weiterer Bereiche abgedeckt.“ Bereits jetzt verfügt das Klinikum Landkreis Erding über ein breites Spektrum in seinen Fachabteilungen.
Klinikum Landkreis Erding

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Qualitätsmanagement

10.12.2019: Eine hohe Qualität des Leistungsangebots ist das wichtigste Ziel eines eines Krankenhauses. Um dies sicherzustellen, hat sich das Klinikum Landkreis Erding bereits 2006 zum Aufbau eines systematischen Qualitätsmanagements entschlossen. Durch kontinuierliche Verbesserungen soll die Qualität der Leistungen weiterhin gesteigert werden. Hierfür ist das Engagement aller Mitarbeiter notwendig – es gibt aber auch spezielle Mitarbeiter im Haus, die sich mit dem Thema Qualitätsmanagement beschäftigen. Neben der Qualitätsbeauftragten sind im Klinikum Landkreis Erding geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Abteilungen in der Funktion der Qualitätsmanagementbeauftragten tätig und bilden die Basis für ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem.
Klinikum Landkreis Erding

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Neue Position: OP-Manager

10.12.2019: Der OP-Betrieb erwirtschaftet fast die Hälfte der Erlöse des Klinikums – gleichzeitig stellen die Operationssäle naturgemäß die mit Abstand teuerste Ressource in einem Krankenhaus dar, die schnell noch teurer werden kann, wenn die Organisation nicht reibungslos funktioniert. Durch ein professionelles OP-Management können im OP-Betrieb Kosten eingespart werden, beispielweise aufgrund kürzerer Wartezeiten, einer höheren Auslastung und weniger Überstunden.
Klinikum Landkreis Erding

Jahrespressekonferenz 2019 – Klinikum Landkreis Erding: Neue Kooperation mit dem Krebszentrum des Klinikums rechts der Isar

10.12.2019: Mit dem Klinikum rechts der Isar der TU München verbindet das Klinikum Landkreis Erding bereits seit Jahren enge Kooperationen in verschiedenen Bereichen. So ist das Erdinger Klinikum Lehrkrankenhaus der TU München. Darüber hinaus bestehen persönliche Kontakte ebenso wie weitere Kooperationen, u.a. im Bereich Kardiologie mit dem an die TU angegliederten Deutschen Herzzentrum München oder im Bereich Gynäkologie als Kooperationspartner des Brustzentrums der TU.
Info

Schwerpunktkampagne des Gesundheitsministeriums

11.11.2019: • Gesundheitsregionplus zeigt Ausstellung „Der lange Weg – Stationen einer HIV-Infektion“ im Klinikum Landkreis Erding Anlässlich der diesjährigen Schwerpunktkampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege „STI auf Tour“, die über sexuell übertragbare Krankheiten informieren soll, zeigt die Gesundheitsregionplus Erding in der Zeit vom 08. bis 21. November 2019 im Klinikum Landkreis Erding die Ausstellung des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung „Der lange Weg – Stationen einer HIV-Infektion“.
Klinikum_Landkreis_2.jpg

Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?

07.11.2019: • Die Deutsche Herzstiftung betreibt – in Kooperation mit zahlreichen Partnern, darunter auch das Klinikum Landkreis Erding – mit den kardiologischen Abteilungen an beiden Standorten in Erding und Dorfen im Rahmen der Herzwochen im November jährlich eine bundesweite Aufklärungskampagne, um über die Ursachen, Erkennung und Behandlung verschiedener Herzerkrankungen zu informieren. Die Herzwochen 2019 stehen unter dem Motto „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“