Landkreis Erding Landkreis Erding Pressemitteilungen
Navigation Aktuell

Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 06.04.2021

06.04.2021 Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit dem Osterwochenende insgesamt 101 neue Fälle (Altersspanne zwischen 0 und 80 Jahren) hinzugekommen.

Krankheitsfälle im Landkreis Erding (Stand 06.04.21)

Das Gesundheitsamt hat über das Osterwochenende am Karsamstag 52 Fälle bearbeitet; 49 weitere Fälle wurden heute gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 5.748 auf 5.849. Die neuen Fälle stammen aus folgenden Gemeinden:

- Berglern 4
- Dorfen 7
- Eitting 3
- Erding 36
- Finsing 1
- Forstern 5
- Fraunberg 4
- Inning am Holz 1
- Isen 4
- Kirchberg 2
- Langenpreising 3
- Lengdorf 1
- Moosinning 4
- Oberding 4
- Ottenhofen 5
- Pastetten 1
- St. Wolfgang 3
- Steinkirchen 5
- Taufkirchen 6
- Wartenberg 1
- Wörth 1

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner liegt nach offiziellen Angaben des RKI bei 84,7 (01.04.: 99,1). Aufgrund der Osterfeiertage kam es zu größeren Schwankungen bei der 7-Tage-Inzidenz; hierauf weist das RKI auf seiner Homepage hin. Die Zahl der Genesenen steigt über das Osterwochenende insgesamt um 91 von 5.330 auf 5421. Damit gelten derzeit 324 Personen als infiziert (01.04.: 314). Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 7 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 5 auf der Isolierstation und 2 auf der Intensivstation (1 davon beatmet). An den Screeningstellen in Erding und Dorfen wurden über das Osterwochenende insgesamt 1.465 Personen getestet; insgesamt wurden bisher 53.217 Tests durchgeführt.

Bisher wurden insgesamt 22.725 Impfungen durchgeführt; darunter sind bereits 7.493 Zweitimpfungen. Seit dem 01.04. wurden im Impfzentrum 802 Personen geimpft. 762 Impfungen davon wurden im stationären Impfzentrum und 40 (am Gründonnerstag) durch das Mobilteam verabreicht. 5.501 Impfdosen haben bisher Kliniken und Arztpraxen im Landkreis für Impfungen erhalten.

Die Sonder-Impfaktion am Wochenende sei erfolgreich gewesen, so Gisela van der Heijden, Kreisgeschäftsführerin des BRK Kreisverbands Erding, welches das Impfzentrum betreibt: „Wir konnten sämtliche Impfdosen, die wir zusätzlich geliefert bekommen haben, verimpfen.“ Es habe einen sehr großen Andrang gegeben. „Daher hat das Impfzentrum am Samstag beschlossen, für die nächsten beiden Tage ein Nummernsystem einzuführen. Für die Wartezeiten entschuldigen wir uns, aufgrund der spontanen Lieferung hatten wir allerdings nur begrenzte Möglichkeiten, darauf zu reagieren.“

Die Kreisgeschäftsführerin bittet außerdem: „Alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger, die über 80 Jahre sind und noch nicht geimpft wurden, sollen sich bitte telefonisch beim Impfzentrum unter der Nummer 08122 / 5537940 melden.“ Hintergrund ist, dass die Anmeldungen von etwa 300 Bürgerinnen und Bürgern der Prioritätsgruppe 1 im Bürgerportal BayImCo (Bayerisches Impfzentrum) derzeit offenbar von dem Portal noch keine Einladungen erhalten, das Impfzentrum Erding darauf aber keinen gesonderten Zugriff hat und daher diese Bürgerinnen und Bürger auch nicht selbst einladen kann.

Kategorien: Aktuelle Meldungen, Corona Virus, Gesundheitsregion Plus, Gesundheitswesen, Landratsamt Erding, Landkreis, Öffentliche Sicherheit