Landkreis Erding Landkreis Erding Der Landkreis Erding stellt sich vor
Navigation Landkreis & Politik

Landkreis Erding - Ein starker Landkreis mit Zukunft

Erding ist ein expandierender Landkreis. Jedes Jahr wächst die Bevölkerung um rund 2000 Personen. Der Landkreis Erding hatte in den Jahren 2003 bis 2013 mit knapp 8 Prozent die vierthöchste Wachstumsrate unter allen Landkreisen in Bayern. Die derzeit 135 000 Einwohner schätzen dabei insbesondere die abwechslungsreiche Landschaft mit ihren Ebenen im Westen und den Hügeln und Wäldern im Osten, das hervorragende wirtschaftliche Umfeld mit einer der niedrigsten Arbeitslosenquoten in ganz Deutschland und das umfangreiche Freizeitangebot, das seit dem Jahr 2011 jährlich mehr als 1 Mio. Übernachtungsgäste anzieht.

Der Landkreis Erding umfasst 26 Gemeinden mit vielen hundert Gemeindeteilen. Obwohl der Kreis durch die Landkreisreform erheblich gewachsen ist, ging die Zahl der Gemeinden stark zurück. Das ist die Folge der im Jahr 1978 abgeschlossenen Gemeindegebietsreform. So hatte der Landkreis 1966 noch 47 selbstständige Gemeinden; 1975 waren es 33. Parallel zu dieser Entwicklung hat die Größe der einzelnen Gemeinden zugenommen. Die größten Gemeinden sind die Kreisstadt Erding mit circa 36 000 Einwohnern, die Stadt Dorfen mit mehr als 14 000 Einwohnern und die Gemeinde Taufkirchen/Vils mit 10.000 Einwohnern.
Folgende Gemeinden im Landkreis Erding haben sich zu Verwaltungsgemeinschaften (VG) zusammengeschlossen:


Bezogen auf die Altersstruktur ist Erding ein sehr junger Landkreis: Fast ein Drittel der Einwohner ist jünger als 25 Jahre. Für die Kinder und Jugendlichen steht eine entsprechend breite Palette an Bildungseinrichtungen bereit. Die 26 Städte, Märkte und Gemeinden bieten mit ihren Wohn- und Gewerbegebieten ein attraktives Umfeld für Familien und Unternehmer.

Über den Internationalen Flughafen München Franz-Josef-Strauß mit seinen 247 Destinationen in 70 Länder ist der Landkreis an alle Metropolen und Regionen im In- und Ausland angebunden.

Das regionale Straßennetz bietet schnelle Anschlüsse an die überörtlichen Verkehrswege (Autobahnen A 92 und A 94 sowie Bundesstraßen 15 und 388). Ein flächendeckend verknüpftes und vertaktetes Busnetz stellt die Verbindungen in die Kreisstadt und zu den Bahnhöfen der S- und Fernbahn in Richtung Landeshauptstadt München her.

Noch in diesem Jahrzehnt sollen im Landkreis Erding zusätzliche attraktive Schienenverbindungen nach Freising und zum Flughafen geschaffen werden; ebenfalls geplant ist eine Bahnanbindung in den südostbayerischen Raum.

Stadt und Landkreis Erding haben viel zu bieten: Die im 13. Jahrhundert gegründete Kreisstadt Erding mit ihrem historischen Kern lädt ein zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen.

Bei der Freizeitgestaltung bleibt kaum ein Wunsch offen: Neben dem Radwandernetz, das reizvolle Touren quer durch den Landkreis und darüber hinaus ermöglicht, sind die Sportmöglichkeiten vielfältig: Reiten, Golfen, Schwimmen und vieles mehr – Sportler finden alles, was das Herz begehrt. Sport- und Gesundheitsparks der Region bieten weitere Möglichkeiten wie Tennis, Squash und Badminton an. Wer einfach entspannen möchte, kann dies in der Therme Erding tun. Die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung des natürlichen Heilwassers hat sich schon weit herumgesprochen.

Feste aller Art werden in Erding und dem Landkreis gerne gefeiert. Zahlreiche historisch und kulturell geprägte Ereignisse laden Groß und Klein über das ganze Jahr hinweg ein. Dazu gesellen sich die traditionellen Volksfeste in vielen Gemeinden des Landkreises. Die Bauernmärkte in Erding, Dorfen, Isen und Moosen/Vils bieten darüber hinaus nahezu das ganze Jahre frische Produkte aus heimischer Produktion. Wann genau Märkte und Feste stattfinden, erfährt man bei den jeweiligen Stadt-, Markt- und Gemeindeverwaltungen.