Landkreis Erding Landkreis Erding Bauernhausmuseum
Navigation Kultur, Bildung & Sport

Das Bauernhausmuseum des Landkreises Erding

Das am 14.10.1989 eingeweihte Erdinger Bauernhausmuseum stellt in Form von 13 verlagerten Baudenkmälern aus dem Landkreis die historische bäuerliche Wirtschafts- und Lebensweise im 18. und 19. Jahrhundert vor.

Im Mittelpunkt des rund 2 ha großen Museums steht eine kleinbäuerliche Hofanlage aus Rindbach (Gemeinde St. Wolfgang). Bei dem ältesten Gebäude handelt es sich um einen zweigeschossigen Getreidekasten aus dem Jahre 1581 aus Niederneuching. Ferner können altertümliche Gebäude (Schmiede, Kapelle, Gartenhaus, Kegelbahn, Schuppen, Torfhütte, Backofen, usw.) und landwirtschaftliche Arbeitsgeräte besichtigt werden.

 

Bauernhausmuseum des Landkreises Erding - Bauernmarkt jeden Freitag

Bauernmarkt

Weiterhin wird auf dem Museumsgelände ganzjährig jeweils freitags von 13 bis 17 Uhr ein Bauernmarkt abgehalten. Hierbei werden von ortsansässigen Bäuerinnen und Bauern selbst erzeugte Lebensmittel zum Kauf angeboten.

Bauernhausmuseum des Landkreises Erding - Eingangsgebäude

Ausstellungen

Zusätzlich finden im Sommerhalbjahr im Eingangsgebäude Ausstellungen statt die in der Regel vom Landkreis veranstaltet werden bzw. die in einer thematischen Beziehung zum Bauernhausmuseum stehen (z. B. Kunstausstellungen).

Eintrittspreise:

Erwachsene   1,00 €
Kinder ab 6 Jahre   0,50 €
Rentner, Schüler, Studenten   0,50 €
 Führungen/Gruppe 10,00 €
 Führungen/Schulklasse   7,50 €

Anreise mit dem ÖPNV:

Das Bauernhausmuseum ist mit den Stadtbuslinien 530 und 540 und den Regionalbuslinien 5615625620 über die Haltestelle "Freilichtmuseum" erreichbar.

Hunde

Ihr Hund darf Sie gerne ins Bauernhausmuseum begleiten. Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Gelände Leinenpflicht besteht.

Broschüren

Impressionen

Themen im Überblick